xdddd
Bis zum Tag des heiligen Franziskus sind es noch siebzehn Tage!

Gruess Gott! Guten Morgen! Mit der Liebesbegruessung einen neuen Tag empfangen zu koennen, ist sehr schoen! Wirklich danke ich jeden fuer alles! Gegenueber alles dankwuerdig empfinden zu koennen, freut mich am meisten als ein glueckseliges Kindgottes! Allerdings darf ich meine verzagte Stimme raus? Darf ich jammern? Mein Gott! Mein Papa! Meine Maria! Bitte verzeihe mir meine verzagte Stimme und mein verdrehtes Denken! Jetzt bin ich beim Geist ganz todmuede! Ohne Denken wuerde ich mich gerne gut ausruhen, und dann wuerde ich gerne in der warmen Wiege Marias tief und weiter schlafen, bis dass jede leidevolle Last des Lebens von mir ganz verloren geht. Wenn ich auf die drei Viertel vergangenen Jahre dankensvoll zurueckblick, sind mir vielerlei Herausforderungen und schweren Belastungen des Lebens besonders in der Coronapandemie seit dem Neujahr gegeben worden! Waherenddessen ist meine menschliche Natur immer wieder versucht worden! In dieser chaotischen Dunkelheit bin ich herumgefuehrt worden! Um jeden Preis wollte ich immer und ueberall richtig sein! Besonders in diesem Jahr habe ich mir ohne Unterbrechung sehr grosse Sorge um alles gemacht! In der verirrten Coronakrise habe ich unter allem weiter gelitten! Ich bin ganz erschoepft! Im unerschoepflichen liebenden Frieden wuerde ich gerne eindaemmern, dass jedes schweres Kreuz des Lebens von mir weggenommen wird! Es faellt mir zwar immer schwerer zu leben, aber wenn ich bete, wenn ich dankwuerdig empfinden kann, fuer mich beten zu lassen, kann ich mich sehr beruhigen.
17.9.20 02:23
 
Letzte Einträge: Bis zur Kreuzhoehung sind es noch dreiundzwanzig Tage!, Bitte bete fuer mich und mit mir!, Endlich ist morgen die heilige Kreuzhoehung!, Bitte bete fuer mich!, Bis zum Tag des heiligen Franziskus sind es noch fuenfzehn Tage!


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(17.9.20 07:50)
Wenn wir auf unser Leben zurueck schauen, entdecken wir Situationen, die nur mit Gottes helfender Liebe zu bewaeltigen waren, liebe Maria Rita


(17.9.20 15:19)
So hat Gott uns ueberall und jederzeit schon lange vor unserer Geburt in seiner helfenden und liebenden Geborgenheit ganz festhalten!

Also brauchen wir uns um nichts so leidvoll sorgen!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de